das leo

Südsteirisches Vulkanland, 2013

DAS LEO

 

Einer der bekanntesten Vertreter der Enviromental Artists ist Andy Goldsworthy, der unter Land Art temporäre Kunstwerke versteht, die ausschließlich mit den vor Ort vorgefundenen Naturmaterialien, ohne Verwendung künstlicher Hilfsmittel, gefertigt werden. Goldsworthy zielt mit seiner Kunst darauf ab die Mystik eines Ortes aufzuspüren und den natürlichen Raum um harmonisch gestaltete Objekte zu ergänzen (vgl. GOLDSWORTHY, 2001 – 2006). Die Atmosphäre des Ortes wird dadurch verändert und der Ort selbst wird zum spirituellen Kunstwerk.

 

Das Leo wurde im südsteirischen Vulkanland entlang eines Besinnungspfades bei Eichkögel realisiert. Im Vordergrund stand dabei die besondere Atmosphäre des Ortes, ähnlich dem eines Nests bzw. dem eines Sicherheit gewährendem  Rückzugsortes wie ein „Leo“ im Kinderspiel, hervorzuheben. Es wurde als Gemeinschaftsprojekt von Brandner Anjoulie, Eder Elisabeth und Luger Sabine vor Ort entwickelt und umgesetzt.

Das Leo und ich (erstellt von Brandner Anjoulie, 2013)

ruhig. klar. friedlich. kostbar. verbunden mit mir. 

Copyright © 2020 Sabine Luger